Sonntag, 12. Dezember 2010

Weihnachtliches Rotkraut

....gab es gestern, da wird einem doch schon gleich ganz weihnachtlich ums Herz... :)

Mis en place:


Rotkraut in sehr feine Streifen schneiden oder hobeln, waschen.
In Gänse- oder Schweineschmalz Zwiebeln anschwitzen, das Rotkraut darüber geben, kurz (und langsam!) anschwitzen und zusammen fallen lassen, darf aber nicht braun werden!
Klein geschnittene Apfelstückchen zufügen...
Mit Rotwein angiessen.

Dann würzen: Salz, schwarzen Pfeffer aus der Mühle, 1 Teelöffel Zucker, 2 Eßlöffel Balsamico, 1 Eßl Rotweinessig, 1 Teel. gem. Nelken, 1 Eßl gem. Zimt, eine Zimtstange, eine Prise Anis, ein Lorbeerblatt, evtl einige Wacholderbeeren, 2 Eßlöffel Himbeer-Johannisbeergelee.
Dann etwa eine Stunde köcheln lassen, immer wieder umrühren....

Dazu eine Entenkeule...

Kommentare:

  1. Aha, mit Balsamico und Anis? Interessant!

    AntwortenLöschen
  2. Kann ich die Ente? Hä .......... ääääääääh ........ bitte!?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irina, ja, Hauptsache weihnachtliche Gewürze! :)

    Hallo Pieps, ja bitte, kannst die Ente gerne mitnehmen, Guten Appetit! :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke! *knurps knabber schmatz* Lecker !

    AntwortenLöschen